Mittwoch, 23. Mai 2012

Deo Kristallstick von Sante

Es gibt ein schier unendliches Angebot an Deos, in Spray-, Creme- oder Roll-On-Form. Die meisten Deos haben einen eigenen Geruch  und außerdem stehen Deos aufgrund des enthaltenen Aluminium sogar unter dem Verdacht (Brust-)Krebs mit zu verursachen. Ob das stimmt, kann ich nicht beurteilen, hier gibts zum Beispiel einen kurzen ZEIT-Artikel zum Thema.

Trotzdem, egal ob es stimmt oder nicht, versuche ich auch hier "natürliche" Varianten zu nehmen. Da ich nicht so der Deo-Fan bin und ehrlich gesagt auch seltenst Deo auftrage (nein, ich stinke trotzdem nicht), aber mein Mann das sehr wohl tut (Männer riechen schon eher mal, wenn sie schwitzen, muss am ganzen Testosteron liegen) möchte ich ihn von einem Deo-Kristall überzeugen. Also in den nächsten Naturkosmetik-Dealer gegangen und den letzten Deo-Kristall von Sante mit BDIH-Sigel ergattert.
Das sagt Sante:
"Der SANTE Pure Spirit Kristall Deo Stick verhindert auf natürliche Weise die Entstehung von geruchsbildenden Bakterien, ohne die normale Funktion der Schweißdrüsen und Poren zu hemmen. Besonders geeignet für empfindliche Haut. Für lang anhaltende Frische. Frei von Parfum, Alkohol, Farb- und Konservierungsstoffen und chlorierten Aluminiumsalzen. Dermatologisch getestet."

Hier meine kleine Review:
Verpackung:
Ist total schlicht in weiß und silber gehalten. Der Deckel ist abschraubar, wobei ich hier schon aus der Erfahrung mit Deo-Kristallen sagen muss, dass dies mit der Zeit durch die Ablagerungen des sich antrocknenden Kristalls mitunter schwierig wird.
Das Deo gibt es nicht nur als Stick, sondern auch als Spray und Deo-Roll-On. Hier sind allerdings die Inhaltsstoffe ein wenig anders als beim Kristallstick (nämlich mehr), der Stick enthält als einzigen Bestandteil Ammonium Alum*.

Geruch:
Der Deo-Kristall ist vollkommen geruchlos und beisst sich daher auch nicht mit dem Lieblingsparfum.

Anwendung:
Den Kristallstick mit Wasser befeuchten und auf die gereinigte Haut auftragen, also mehrmals hin- und herreiben. Anschließend am besten ohne Deckel trocknen lassen und trocken aufbewahren.

Der Preis:
Der Stick ist nicht ganz billig, ich glaub er kostet so um die 7 Euro für 50 ml. Weshalb er mehr kostet, als von manch anderen Herstellern, hab ich hier bei Mo von test to find the best erfahren: das bei Sante hochwertige Alaun wird lediglich aus in Europa gezüchteten Kristallen gewonnen.
Ich finde, da kann man auch den Mehrpreis zahlen. Außerdem ist er sehr ergiebig, man hat mit diesem Stick locker 2 Billig-Deos reingeholt würde ich jetzt mal behaupten.

Meine Erfahrung und Meinung (bzw. die meines Mannes):
Das Deo kann wohl nicht mit Chemiekeulen mithalten, das muss man sich schon bewusst machen. 
Man hat keinen unangenehmen Schweißgerucht, aber er hält den Schweiß auch nicht in dem Maße zurück wie es Deos mit chemischen Bestandteilen tun, aber bei "normaler" Beanspruchung, also man hält keinen wichtigen Vortrag oder treibt stark Sport (aber ich finde, hier darf man schwitzen oder), tut er seinen Dienst. Da muss man halt entscheiden, was einem insgesamt wichtiger ist.
Die Ablagerung am Stickhals hab ich ja schon erwähnt, irgendwann geht der Deckel nicht mehr so gut oder gar nicht mehr zu. Dann muss er offen stehen bleiben. 
Außerdem muss man schon aufpassen, dass er nicht runterfällt, da er als Kristall schon zerbrechlich ist, ist mir bei einem früheren auch mal passiert.

Er ist sehr gut verträglich auch für sensible Haut, direkt nach dem Rasieren kann es leicht brennen, aber das ist eigentlich normal bei Deos find ich.

Ich finde, dass der Stick für Leute denen Naturkosmetik wichtig ist, die perfekte Alternative ist und auch alle anderen können ja mal überlegen, ob sie nicht auf eine natürlichere Variante umsteigen wollen. Wenn mal etwas Wichtiges ansteht, kann man ja vielleicht trotzdem zwischendurch auf die Chemiekeule umsteigen (der ein tiefschwarzes Oberteil anziehen, haha). Aber denkt bitte daran: schwitzen ist etwas natürliches, und wenn es nicht übermäßig ist (man also nicht unter Hyperhidrose leidet), kann man denke ich damit leben!
Ich werde weiterhin wenn überhaupt eher den Kristallstick als anderes Deo verwenden.

Eure Coco




* Ammonium Alum: gewonnen durch Vielfachkristallisation aus Alaunschiefer, Kristalle zu hoher Reinheit gezüchtet

Kommentare:

  1. danke für die verlinkung :o)
    ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem stick. im moment verwende ich allerdings fast nur den cd deoroller wasserlilie und selbst bei der hitze hält es! an warmen tagen wie diesen nehme ich immer erst den kristall, lass es trocknen, und dann kommt noch cd drauf. wirkt super :o)

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Mh das ist natürlich eine interessante Alternative. Ich meine aber das Alaun auch Aluminium enthalten kann, vor allem das was in Deos eingesetzt wird. Ist aber auf jeden Fall besser als das Zeug mit noch mehr Zusätzen. Ich werds mal probieren :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann natürlich sein, weiß ich nicht so genau. Ich denke, irgendwie muss man sich dann doch auf die Hersteller verlassen und hoffen, dass es nicht (ganz so?) schädlich ist. Traurig, aber wahr.

      Löschen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlässt! Beleidigendes und Spam behalte ich mir aber vor, zu löschen.
Bitte auch keine gegenseitiges-Verfolgen Anfragen! Danke
Deine Coco